Die Waage sagt immer die Wahrheit

Heute hatten wir erstmalig die Chance mit unserem fertig beladenen EU-GO auf die Waage zu fahren. Gestern wurden noch letzte Optimierungen an unserem Dachgepäckträger in Bliesen bei Reisemobile Dörr vorgenommen und heute ging es dann in Wasserliesch bei der Firma KWR in Wasserliesch auf die Waage. Bislang hatten wir ja noch keinerlei konkrete Messwerte, was unser Chausson 640 Welcome tatsächlich auf die Waage bringt. Der Katalogwert von etwas mehr 2800 kg ist ja schon für unser leeres Auto unrealistisch, da wir ja den größeren Motor, das Maxifahrwerk, die Auflastung, die Solar- und Batterieanlage, den Dachgepäckträger, den Fahrradgepäckträger und die Dachbox montiert haben. Ein Leergewicht spielt für uns aber auch keine wirkliche Rolle, wichtig ist, dass wir genügend Reserven im realistischen Einsatz haben. Die Werte, die in unserem Fahrzeugschein stehen habe ich den Messwerten gegenüber gestellt:

  eingetragen (kg) tatsächlich (kg) Differenz (kg)
Vorderachse 2.100 1600 -500
Hinterachse 2.500 2260 -240
Gesamtmasse 4.400 3860 -740

Wir haben also noch 740 kg Reserve, was sehr beruhigend ist, nicht weil wir noch viel mehr mitnehmen wollen, sondern weil etwa ein zusätzlicher, größerer Lebensmitteleinkauf keinerlei Schwierigkeiten darstellen wird.

Zum Zeitpunkt des Wiegevorgangs war der Wassertank bis zum Maximum gefüllt, die Vorräte aufgefüllt, die Gasflasche voll, der Dachgepäckträger mit Surfbrettern, die Dachbox und auch die Heckgarage reisefertig und voll beladen. Der Dieseltank war allerdings etwa 60 kg zu leicht (da wir anschließend noch in Luxembourg volltanken werden). Der Dieseltank liegt aber eher gewichtsmäßig auf der Vorderseite denn auf der Hinterachse, daher sollte das die Gewichtsverteilung eher positiv beeinflussen. Wir können also ganz entspannt losfahren und müssen uns auch um die Verteilung des Gewichtes keine großen Gedanken machen. Selbstverständlich versuchen wir immer Schwere Gegenstände so weit wie möglich unten zu transportieren, um die Fahreigenschaften des Fahrzeugs nicht unnötig zu verschlechtern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.