Mehr Licht (für die Solaranlage) – mehr Strom (für uns)

Da die vordere Querstrebe des Dachgepäckträgers nicht weiter in Richtung Fahrzeugheck verschiebbar ist, wir aber die Dachbox weiter hinten montieren wollten , um eine möglichst ideale Beleuchtung der auf dem vorderen Teil des Dachs montierten Solarzellen zu erreichen, haben wir nach Lösungen gesucht. Vom Hersteller der Dachbox erfuhren wir, dass in den flachen Boden problemlos Haltelöcher weiter vorne gebohrt werden dürfen, was wir dann auch gemacht haben. Da die rechte Seite der Box nur über das Dach erreichbar ist (und ich einfach etwas schwer bin, um darauf herumzuturnen), hat Sonja diesen Part übernommen. Da allerdings Bohren mit der linken Hand durch einen schmalen Spalt auch nicht ihr Fall ist, hat sie sich kurzerhand in die Dachbox hineingelegt und die benötigten Löcher gebohrt. Da wir zu diesem Zeitpunkt noch keinen Akkuschrauber an Bord hatten, hat Stefan Isheim von fullSoll-Solar uns einen solchen ausgeliehen.

img_1245

Jetzt sitzt die Box jedenfalls etwas weiter hinten, und unsere Solaranlage bekommt auch bei ungünstigem Sonnenstand noch etwas mehr Licht ab.

img_1247

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.