Die Versiegelung – nie mehr Fahrzeug schrubben?!?

Bereits Mitte August haben wir unseren EU-GO (Chausson 640 Welcome Premium) in Moers bei Ralph Krüger und seiner Coating Company mit einer Keramikversiegelung versehen lassen. Die Erfahrungen aus dem Bekannten- und Familienkreis ließen uns dieses doch recht kostenintensive Verfahren wählen. Optisch sieht man unmittelbar nach der Beschichtung lediglich bei Sonneneinstrahlung und auf den schwarzen Kunststoffflächen einen dezenten Glanzeffekt. Wer also glaubt, sein Auto würde sich nach der Versiegelung anfühlen wie eine Speckschwarte und ebenso glänzen, ist vielleicht erst einmal enttäuscht. Wichtiger ist aber ja auch die Langzeitwirkung, über die werden wir noch berichten. Bei der Abholung ist auf jeden Fall festzustellen, dass der Lack sich anders anfühlt, als das vor der Versiegelung der Fall war. Eine erste Reinigung soll erst nach frühestens einer Woche erfolgen, da die Beschichtung erst dann vollständig durchgehärtet ist.

Exakt einen Monat nach der Versiegelung haben wir nun die Probe aufs Exempel gemacht. Unser EU-GO war durch Salz, Sand und die Bäume, unter denen wir stehen, sowie etwa 3000 km Fahrtstrecke ganz ordentlich verdreckt.

img_1410
Mit einem Wisch… ist alles weg (nein hier geht es nicht um Papiertücher)

Die gesamte Reinigung hat etwa anderthalb Stunden in Anspruch genommen, und wir haben dabei etwa 1,5 Liter Wasser benutzt. Diese Zeit haben wir benötigt, um das Fahrzeug komplett zweimal abzuwischen. Zuerst wird das Reinigungsmittel (das uns Ralph Krüger – in mehr als ausreichender Menge – mitgegeben hat) mit einem Blumensprüher aufgetragen, dann mit einem Mikrofaserlappen einfach abgewischt und mit dem zweiten Mikrofasertuch trocken gewischt.

Das klingt extrem einfach und ist es auch! Selbst die Fliegen und sonstige Insekten, die wir auf der Front unseres Reisemobils angesammelt hatten, gingen durch einfaches Wischen ab. Bei stärkeren Verschmutzungen haben wir einfach noch einmal nachgesprüht, etwas länger (etwa eine Minute) einwirken lassen und dann abgewischt. Unsere Stellplatznachbarn kamen zwischendurch ungläubig schauen 😉

img_1413
Das Auto war wirklich so dreckig, wir haben das nicht extra gemacht…

Wenn die Reinigung weiterhin so einfach vonstatten gehen wird, dann war es die Investition sicher wert. Vom zusätzlichen UV-Schutz und damit verlangsamter Vergilbung und damit besserem Werterhalt einmal abgesehen.

img_1417
An den etwas schlechter zugänglichen Stellen ist es sehr hilfreich, wenn man eine leichtgewichtige Partnerin dabei hat 😉
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.