El Catllar: Eine kalte, ruhige, aber auch unruhige Nacht

Aus Tarragona sind wir nur einige wenige  Kilometer nach El Catllar, einem Vorort von Tarragona, gefahren, um dort zu nächtigen. Das kleine Städtchen bietet neben einem Castillo auch eine alte Tuchfabrik und ein Dorfzentrum mit alten, engen, teils recht steilen Gassen. Natürlich haben wir das bei einem kleinen Spaziergang auch erkundet.

img_3375
Die Burg von El Catllar

Der Stellplatz war unten an einem Fluss gelegen und bis auf das Plätschern des Baches sehr ruhig. Zumindest, bis die Dorfjugend sich dort versammelte und mit Prollautos und lauter Musik demonstrieren musste, wie toll man so ist. Gegen ein Uhr Nacht war das aber dann auch vorbei, uns es war wunderbar ruhig.

Als wir auf dem Stellplatz ankamen, waren wir ganz alleine dort, was sich aber im Laufe des Abends noch änderte. Es wurde richtig voll (ok fünf Mobile bei vier Plätzen;-)).

img_3374
Der Burggraben der Burg ist recht schmal, aber tief. Es muss wohl eine Menge Arbeit gewesen sein, diesen aus dem Stein zu schlagen…

In der Nacht sanken die Temperaturen erstmalig auf 6 °C, so dass es selbst in unserem Auto nur noch unter 10°C warm (kalt) war. Das haben wir aber, weil wir ja gut geschlafen hatten, gar nicht bemerkt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.