Wir bringen unserem Vermieter das Schwimmen bei

Auf dem Ausflug mit unserem Vermieter Vasu (32) in den Yala-Nationalpark erfuhren wir von ihm, dass seine Frau und seine Schwägerin vor zwei Jahren am Strand im Nachbarort, wo sich eine Flussmündung in den indischen Ozean befindet, ertrunken sind. Sie wurden von der Strömung immer weiter aufs Meer hinausgetrieben, und da sie nicht schwimmen konnten, versuchte Vasu, der ebenfalls nicht schwimmen konnte, sie zu retten. Leider ohne Erfolg. Nur Vasu kam wieder lebend an Land zurück. So sitzen der Schock und die Angst vor dem Wasser bei ihm immer noch tief. In Sri Lanka kann nur ein Bruchteil der Bevölkerung schwimmen.

img_4035

So kamen wir drei Tage vor unserer Abreise zu unserer neuen Unterkunft auf die Idee, ihm das Schwimmen beizubringen. Da wir ja als Surfer beste Schwimmer sind, hatte er vollstes Vertrauen in uns als seine Schwimmlehrer. Am Abend davor besorgten wir noch in einem absolut chaotischen Allzweckladen ein paar Schwimmflügel für seine dreijährige Tochter, der Vasu auch unbedingt das Schwimmen beibringen möchte. Nur dafür muss er ja erst einmal selbst das Schwimmen lernen.

So trafen wir uns also nachmittags mit ihm, seiner Tochter und seiner dreijährigen Nichte am Strand. Und kaum waren wir bis zu den Knien im Wasser, kamen auch noch seine beiden Schwestern und seine Mutter hinzu. Sie alle wollten zusehen, wie wir Vasu das Schwimmen beibringen würden.

Ich kümmerte mich um die kleine Tochter, mit der ich in den Wellen herumtollte, um ihr die Angst zu nehmen, und Marc zeigte Vasu, wie man auf dem Rücken liegend auf dem Wasser treiben kann, ohne unter zu gehen.

Dass es so einfach wäre, hätte Vasu nicht gedacht, und schon am ersten Tag konnte er sich furchtlos immer wieder in seine sichere Rückenposition zurückbegeben und auf dem Wasser treiben. Später gesellten sich sogar auch noch die anderen Mieter aus unserem Hostal, ein französisches Rentnerehepaar, dazu. Er war pensionierter Bademeister und Schwimmlehrer. Was für ein Zufall. Da Marc seine Aufgabe gut machte, wollte er sich nicht einmischen, wie er meinte. Jedenfalls war sein Kommentar, dass es unmöglich sei, in drei Tagen schwimmen zu lernen!

Am zweiten Tag waren wir nur zu viert. Vasu, seine Tochter, Marc und ich. Um das ganze etwas zu festigen, wiederholte Marc mit Vasu die Übung. Zusätzlich zeigte Marc ihm, wie man sich durch zusätzliche Arm- und Beinbewegung fortbewegen kann. Ich schwamm in der Zeit mit der kleinen Tochter, die voller Stolz die Schwimmflügel trug, zusammen in den Wellen. Dabei ließ ich sie ab und zu auch mal alleine treiben. Da sie ein absolutes Fliegengewicht ist, drehte sie sich oft automatisch auf den Rücken, so dass ich sie wieder umdrehen musste.

41c7f835-46d3-4550-8a76-856ceaa3d851

Am dritten Tag dasselbe Spiel, denn Übung und Wiederholung machen bekanntlich den Meister.

Da das auf dem Rücken treiben bei Vasu schon sehr gut klappte, wurde er ein wenig übermütig, drehte sich einfach um, und begann, wie ich es ihm vormachte, zu kraulen. Dies hatte er am Tag zuvor bei mir schon beobachtet (und wahrscheinlich im Unterbewusstsein dann über Nacht schon verarbeitet!). Jedenfalls trauten Marc und ich unseren Augen kaum: Vasu schwamm alleine, er kraulte etwas mehr als 10 Meter, bis er völlig erschöpft aufgab, da er so gut wie gar keine Kondition hat. Voller Freude applaudierten wir, selbst die kleine Tochter und Vasu selbst, jubelten vor Freude.

Das war ein schönes Erlebnis, von Erfolg gekrönt. Jetzt möchte Vasu so oft es geht alleine üben gehen, damit er bald auch seiner Tochter und auch seinen Schwestern das Schwimmen beibringen kann. Wir sind gespannt, von seinen Plänen zu hören.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.