Von Auckland an den Hot Water Beach

Nach einem kräftigen Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Strand von Muriwai. Dort konnten wir eine australische Tölpelkolonie bestaunen. Ebenfalls schauten wir in der Brandung einigen mutigen Surfern zu, die gegen die Strömung ankämpften.

Danach ging es nach Thames, wo wir Mittagspause und einen gemütlichen Stadtbummel machten, Geschäfte anschauten und eine schöne Holzkirche besichtigten. Anschließend fuhren wir auf die Coromandel Halbinsel zum hot water Beach mit heißen Quellen unter dem Sand, die man bei Ebbe mit einem Spaten ausgraben konnte. Darin konnte man dann ein heißes Bad nehmen. Unsere Unterkunft war eine luxuriöse Holzhütte mit Küche und Bad, die wir für zwei Tage beziehen durften. Die Strände morgens an der tasmanischen See als auch nachmittags am Pazifik waren beeindruckend lang, feinsandig und wunderschönen

Die Touristen buddeln Löcher in den Strand und hoffen, dass sich diese mit warmem Wasser füllen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.